Show Less
Restricted access

Die Auswahlentscheidungen zur Bewerberauswahl

Ein Leitfaden für Studium und Praxis

Series:

Pelin Kanat

In diesem Buch werden die Möglichkeiten und Grenzen einer effektiven und effizienten Bewerberauswahl anhand des klassischen Bewerberauswahlverfahrens aufgezeigt. Ausgehend von einer Darstellung und Analyse einer aussagekräftigen Stellenanzeige wird das gesamte Auswahlverfahren in seinen jeweiligen Schritten erläutert. Dabei wird unter Berücksichtigung des neuen Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes (AGG) und ausgewählter Rechtsprechung hierzu die jeweilige Auswahltechnik erläutert und im Hinblick auf ihre Erkenntnisgrenzen untersucht. In diesem Zusammenhang werden die Analyse der eigenhändigen Namensunterschrift (Graphologie), die Lichtbildanalyse (Physiognomik) und Arbeitszeugnisanalyse (Zeugnissprache und -aufbau) vertiefend behandelt und in den Kontext der Analyse des Bewerberanschreibens, der Schulzeugnisse und Lebenslaufanalyse gestellt. Ferner wird in Verbindung mit der Darstellung von Ablauf und Inhalt des Bewerbungsgesprächs auf die Fragetechnik und vor allem auf die Beobachtungstechnik eingegangen. Es wird gezeigt, welche Erkenntnis aus der Mimik und Gestik eines Bewerbers erlangt werden kann und wie Belastungstendenzen in den Bewerberaussagen erkannt und hinterfragt werden können. Schließlich wird das Probearbeitsverhältnis hinsichtlich seiner Möglichkeiten und Grenzen dargestellt. Hier sind neben Erkenntnissen über das Bewerberverhalten im Kontext des Arbeitsplatzes vor allem arbeitsrechtliche Schranken zu beachten. Das Buch schließt mit einer Zusammenfassung und einem Gesamtprüfschemata, so daß es sich besonders als Leitfaden für Studium und Praxis eignet.
Inhalt: Bewerberauswahlverfahren – Bewerbungstechniken – Stellenanzeigenanalyse – Lebenslaufanalyse – Lichtbildanalyse – Unterschriftenanalyse – Zeugnisanalyse – Arbeitszeugnisanalyse – Mimik und Gestik – Bewerbungsgespräch – Probearbeitszeit.