Show Less
Restricted access

Vom Umgang mit Geschehenem

Kriegsverarbeitung und Friedenssuche in Geschichte und Gegenwart der kroatischen und serbischen Literatur und Kultur

Series:

Gerhard Ressel and Svetlana Ressel

Dieser Sammelband enthält die Beiträge eines internationalen slavistischen Symposiums, das an der Universität Trier zum Thema «Vom Umgang mit Geschehenem. Kriegsverarbeitung und Friedenssuche in Geschichte und Gegenwart der kroatischen und serbischen Literatur und Kultur» stattfand. Referentinnen und Referenten aus Serbien, Kroatien, Bulgarien, Polen, Russland, der Ukraine, Italien, Österreich und Deutschland entwickelten in ihren Vorträgen und Diskussionen ein gesamteuropäisches Panorama mit dem Blick von Innen und Außen auf die Ereignisse im ehemaligen Jugoslawien und seinen Nachfolgestaaten. Dabei beschränkten sich die Themen nicht auf die aktuellen Ereignisse in der Krisenregion, sondern umspannten den Zeitraum vom 19. bis zum beginnenden 21. Jahrhundert. Die vielschichtigen Implikationen der interethnischen Kontakte und Konflikte wurden anhand unterschiedlichster literarischer Werke, historischer Persönlichkeiten und neuer Medien wie Fernsehen und Internet diskutiert.
Inhalt: Dragan Bošković: Srpski Bog Rat – Vesna Cidilko: Konfrontacija sa zlom: devedesete u «Nigdini» Svetlane Velmar Janković – Petra Hesse: In fremde Geschichten verstrickt: Vidosav Stevanović’s «Trilogija o snegu i psima» (1992-94) – Robert Hodel: Der «štokavische» Sprachraum zwischen Regionalisierung und Globalisierung – Marina Jordanowa-Etteldorf: «Čovek priča posle rata»: Rastko Petrovićs Roman «Dan šesti» – Djordje S. Kostić: Sudbina u magli: Tragovi Podunavskih Nemaca u vodičima za putnike i triste – Zvonko Kovač: Prikazivanje rata (viđenje ratova) u hrvatskom i srpskom novopovijesnom romanu – Marija Mitrović: Slika grada, slika naroda – Michael Müller: «Im Schweigen ist Sicherheit.» Wortlosigkeit als friedensstiftendes Element in Ivo Andrićs historischer Prosa – Slobodanka Peković: Ratovi u putopisima o Južnoj Srbiji i Makedoniji kao uzrok jačanja kolektivne svesti i promene slike o drugom početkom 20. veka – Ksenija Petrović: Ivo Andrić als Diplomat in Berlin von 1939 bis 1941 – Gerhard Ressel/Svetlana Ressel: Angst - Hass - Krieg: Zur sprachlichen, mentalen und medialen Generierung von Gewalt – Angela Richter: Intellektuelles Engagement gegen eine ethisch indifferente Kunst - Eine Annäherung an Dramentexte von Slobodan Šnajder – Gabriella Schubert: Verarbeitungsstrategien der jüngsten Konflikte in Ex-Jugoslawien in Aphorismen, Graffiti, Witzen und Karikaturen – Bojana Stojanović Pantović: Književna percepcija srpsko-hrvatskih odnosa: ideologija, mentalitet, tolerancja – Alla Tatarenko: Već viđeno: paralelizam epoha u srpskom, hrvatskom, bosanskom romanu kraja 20. - početka 21. veka – Savica Toma: Lektüre zum Heranreifen: die Autobiographie von Günter Grass «Beim Häuten der Zwiebel» – Jasmina Urukalo: Die Bedeutung der Doppelidentitat in Dževad Karahasans Roman «Sara i Serafina» – Christian Voss: Dimensionen von Ethnizität im titojugoslawischen Partisanenfilm.