Show Less
Restricted access

Instrumentarien zur Steuerung von Einzelhandel in Deutschland und Spanien

Ein Beitrag zu nachhaltiger Raum- und Stadtentwicklung

Series:

Florian Michallik

Die raumordnungs- und städtebaurechtliche Steuerung von Einzelhandelsvorhaben ist ein viel diskutierter Problemkomplex auf deutscher, spanischer und europäischer Ebene. Im Vordergrund steht dabei das Ziel nachhaltiger räumlicher Entwicklung. Diese Arbeit untersucht die deutschen und spanischen Steuerungsinstrumentarien und ihre Systematik. Der Einfluss europarechtlicher Regelungen wird beleuchtet. Vertieft wird zudem auf die Gesetzeslage in den Autonomen Gemeinschaften Katalonien und Valencia eingegangen. Im Rahmen einer umfassenden rechtsvergleichenden Analyse werden mögliche Anreize für eine noch effektivere Einzelhandelssteuerung untersucht. Gleichzeitig gewährt die Arbeit einen umfassenden allgemeinen Einblick in das spanische Raumordnungs- und Städtebaurecht.
Inhalt: Grundlagen der Steuerung – Nachhaltigkeit – Übergemeindliche und kommunale Steuerungsmöglichkeiten – Katalonien – Valencia – Systematik und Grenzen der Steuerungsmechanismen – Allgemein raumpolitische und sektorale Systemcharakteristika – Europarechtlicher Einfluss – Rechtsvergleichende Analyse.