Show Less
Restricted access

Das Gedankengut von Simón Bolívar und seine Instrumentalisierung durch Hugo Chávez in Venezuela

Series:

Maria Teresa Moser

Simón Bolívar war nicht nur «Libertador», sondern auch politischer Denker und Verfassungsautor. Dies machte ihn immer wieder zum Ideengeber für neue politische Projekte: Seit über zehn Jahren nun führt Hugo Chávez in Venezuela eine Revolution an, die er nach Bolívar benannt hat. Was hat diese «bolivarianische Revolution» tatsächlich mit dem Gedankengut Bolívars zu tun? Was sind ihre Ziele? Was sagt der allgegenwärtige Bezug auf Bolívar über die politische Wirklichkeit in Venezuela aus? Diesen Fragen geht diese Arbeit nach, indem sie die politischen Ziele und Ideen Simón Bolívars darstellt und sie mit Politik, Intentionen und Idealen von Hugo Chávez in Relation setzt.
Inhalt: Politisches Gedankengut und Wirkung Bolívars zu Lebzeiten – Rezeption politischer Theorien – Unabhängigkeitsbewegung: Ursprung und Rechtfertigung – Verfassungsgebung – Bolívar als Legitimationsgrundlage – Chávez: Werdegang und Selbstverständnis – Politische Programmatik und Entwicklung Venezuelas bis 2007 – «Bolivarianische Revolution».