Show Less
Restricted access

Das Streben nach Erkenntnis als Weg zur Selbsterlösung in Hermann Brochs «Tierkreis-Erzählungen»

Series:

Pia Banzhaf

Diese Interpretation der «Tierkreis-Erzählungen» Hermann Brochs auf dem Hintergrund seiner gnostischen Gedankenwelt enthüllt uns Brochs einzigartige Stellung innerhalb der zeitgenössischen Kunst. Seine zunächst hermetisch erscheinende Dichtung wird im Spannungsfeld von Suche, Erkenntnis und Erlösung verständlicher. Platonische Gleichnisse, gnostische Denkfiguren, und psychoanalytische Motive geben sich in diesen Erzählungen die Hand. Brochs besondere Sprache verbindet sie zu einem farbigen Teppich und hebt durch seine Erzählweise die Zeit auf. Im Kontrast zu anderen Künstlern der Avantgarde seiner Zeit wird deutlich, dass Broch kein weltflüchtiger Dichter ist, sondern dass seine Dichtung Ausdruck seines Ringens mit der ihm selbstgestellten Aufgabe ist, zur Erlösung der Menschheit beizutragen.
Inhalt: Hermann Brochs Novellenzyklus «Tierkreis-Erzählungen» – Gnosis als vorherrschende Denkfigur der Moderne, ihr Ursprung und die Konsequenz – Psychoanalyse, platonische Gleichnisse – Die Sprache der «Tierkreis-Erzählungen».