Show Less
Restricted access

Theodor Ludwig Lau (1670-1740)

Religionsphilosoph und Freidenker der Frühen Neuzeit

Erich Donnert

Unter den deutschen Freidenkern, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts von sich Reden machten, nimmt Theodor Ludwig Lau einen einzigartigen Platz ein. Als philosophischer Nonkonformist bereits von den Zeitgenossen schärfstens attackiert und verunglimpft, hat seine Verdammung bis heute angehalten. Jedoch ließ man Laus in Kleinstauflagen erschienene und dem Feuer übergebene schwer zugängliche Schriften vervielfältigen und weiter in Umlauf setzen. Dies galt vor allem für seine Meditationes philosophicae de Deo, mundo, homine (1717) und Meditationes, theses, dubia philosophico-theologica (1719), die diesem Buch in deutschen Fassungen beigegeben sind.
Inhalt: Lebensgang Laus – Rezeption seiner beiden Schriften und Interpretation der deutschen Fassungen: Philosophische Betrachtungen von Gott, der Welt und dem Menschen – Philosophisch-theologische Betrachtungen – Lehrsätze und Bedenken – Exkurs: Lau als Kameralist.