Show Less
Restricted access

Die französische Arbeitsinspektion

Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung ihrer Rolle bei Kündigungen

Series:

Agnes Kollerbaur

Alle modernen Rechtsordnungen erkennen ein Bedürfnis nach staatlicher Regulierung der Arbeitsbeziehungen an, tragen ihm jedoch auf verschiedene Weise Rechnung. Während spezialisierte Arbeitsverwaltungen wie die deutsche Gewerbeaufsicht sich auf die Kontrolle von Arbeitssicherheit und -gesundheit beschränken, überprüft die generalistische französische Arbeitsinspektion die Anwendung des gesamten Arbeitsrechts. Eine besonders wichtige Rolle kommt ihr bei Kündigungen zu. Die Arbeit bietet eine grundlegende Analyse des Systems der französischen Arbeitsinspektion und ihrer Stellung im Kündigungsrecht. Sie stellt dem Leser mit deutschem Rechtshintergrund ausschnittsweise eine Rechtsordnung vor, die dem Staat eine wichtige Rolle im Arbeitsleben zuweist. Das deutsche Arbeitsrecht ist demgegenüber eher von staatlicher Zurückhaltung und Delegation auf die Sozial- und Betriebspartner geprägt. Für die Beschäftigung mit den deutschen arbeitsrechtlichen Strukturen kann ein Blick auf das französische System interessante neue Perspektiven eröffnen.
Inhalt: Geschichte der französischen Arbeitsinspektion – Aufbau der Arbeitsverwaltung – Unabhängigkeit, Schutz und Pflichten der Inspektionsbeamten – Kontrollaufgabe im Arbeitsrecht – Genehmigung, Anzeige und Intervention als Instrumente – Einzelkündigung aus wirtschaftlichem Grund: Genehmigung versus Anzeige – Kleine und große Massenentlassung: Kontrolle und Beteiligung von Arbeitnehmervertretern – Kündigung besonders geschützter Arbeitnehmer: Genehmigung – Rechtsbehelfe gegen Entscheidungen – Zuständigkeitsabgrenzung der Gerichtszweige.