Show Less
Restricted access

Ethnische Differenzierungsprozesse in der zypriotischen Gesellschaft bis zur Ausrufung der Republik Zypern (1960)

Series:

Lambrianos Lambrianou

Was ist die Grundlage für die Konsolidierung der Nationalideologie in der Gesellschaft Zyperns? Durch eine Rekonstruktion der historischen Entwicklungen auf Zypern versucht diese Studie, die gesellschaftlichen Bedingungen dazu zu ergründen. Ebenfalls von Bedeutung ist die Einwirkung der Nationalideologie auf die Produktion dieser Bedingungen. Dabei wurde die Interdependenz internationaler Interessen im südöstlichen Mittelmeer und innerzypriotischer Ambitionen seitens der zypriotischen Elite, welche zu einer ethnischen Mobilisierung der zwei Bevölkerungsgruppen führten, bei der Analyse mit berücksichtigt. Der Verfasser eruiert die ethnischen Differenzierungen in der zypriotischen Gesellschaft als den Nährboden für die Verankerung des Nationalismus.
Lambrianos Lambrianou, geboren auf Zypern, lebt seit 1983 in Deutschland. Er studierte Soziologie und Deutsche Literaturwissenschaft in Hannover. Der Autor betätigte sich als Assessment-Trainer bei der Arbeiterwohlfahrt e.V. (AWO) und arbeitet zurzeit als freier Mitarbeiter des sozialwissenschaftlichen Instituts arpos in Hannover.