Show Less
Restricted access

Energiepreiskontrolle

Eine Untersuchung der Entgeltkontrolle auf den verschiedenen Energiemärkten nach Energiewirtschaftsrecht, deutschem und europäischem Wettbewerbsbeschränkungsrecht und allgemeinem Zivilrecht

Series:

Manuel Karb

Kein anderer Wirtschaftssektor stand in letzter Zeit derart im Fokus der Presse wie die Energiebranche. Dieses Interesse verwundert nicht, wenn man sich vor Augen hält, von welcher existenziellen Bedeutung eine zuverlässige und kostengünstige Energieversorgung für eine moderne Gesellschaft ist. Die Energiepreise sind derzeit in aller Munde und geben Anlass, die juristischen Kontrollmöglichkeiten zu hinterfragen. Die Arbeit widmet sich der Entgeltkontrolle auf den Strom- und Gasmärkten nach Energiewirtschaftsrecht, deutschem und europäischem Kartellrecht und allgemeinem Zivilrecht. Hierbei gelangt der Autor zu dem Ergebnis, dass die Preiskontrolle im Hinblick auf den gewünschten Wettbewerb auf den Energiemärkten mit Zurückhaltung verfolgt werden sollte.
Inhalt: Untersuchung der Kontrollmöglichkeiten von Strom- und Gaspreisen – Energiepreiskontrolle im Rahmen des Energiewirtschaftsgesetzes – Preismissbrauchskontrolle im Rahmen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen nach §§ 19, 29 GWB – Preismissbrauchskontrolle im Rahmen des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union nach Art. 102 AEUV – Billigkeitskontrolle im Rahmen des Bürgerlichen Gesetzbuches nach § 315 BGB.