Show Less
Restricted access

Oikumene und Imperium

Studien zur Ziviltheologie des chinesischen Kaiserreichs

Series:

Peter Weber-Schäfer will mit seiner Arbeit der Theorie der Politik dienen. Er möchte die Untersuchung nicht als den Versuch einer Darstellung geistesgeschichtlicher oder sonstiger historischer Phänomene im chinesischen Kulturkreis nach dem Muster positivistischer Historiographie oder Philosophiegeschichte verstanden wissen, sondern als einen Beitrag zur Klärung des Phänomens der oikumenischen Reiche, also jener ihrer Intention nach weltumspannenden politischen Organisationsformen, durch deren Auftreten ein etwa zweieinhalb Jahrtausende umfassender Abschnitt der Geschichte gekennzeichnet wird. Das chinesische Kaiserreich scheint als instruktives Beispiel für Funktionsweise und Ziviltheologie eines oikumenischen Reichs besonders geeignet, weil für die Erforschung seiner Gründungsgeschichte und der politischen Spekulationen, die seiner Gründung parallel liefen, eine Fülle von literarischem und epigraphischem Material zur Verfügung steht, die in kaum einem anderen Kulturbereich ihresgleichen findet.