Show Less
Restricted access

Die formelle Aktionärspublizität

Series:

Daniel Brzoza

Unter der formellen Aktionärspublizität wird der Transport der Information zum Publikum verstanden. Gerade in den letzten Jahren schuf der Gesetzgeber neben den klassischen Informationswegen eine Vielzahl von scheinbar neuen Wegen. In diesem Buch werden neben diesen Wegen auch die freiwillige Publizität der DAX-30-Konzerne untersucht sowie allgemeine Publizitätsgrundsätze entwickelt. Den Schwerpunkt dieses Buches stellt die 2007 eingeführte Veröffentlichung gemäß § 3a WpAIV mittels eines Medienbündels dar. Basierend auf bisher existierenden Verständnistheorien in der deutschen Literatur sowie im Rahmen einer Rechtsvergleichung mit der Umsetzung der Transparenzrichtlinie in sechs anderen europäischen Staaten entwickelt der Autor eine eigene Auslegungsmöglichkeit dieses Tatbestandsmerkmals.
Inhalt: Publizitätsgrundsätze – Zusammensetzung des Medienbündels – Elektronisch betriebene Informationsverbreitungssysteme – Nachrichtenagenturen – News Provider – Printmedien – Notwendigkeit der Printmedien im Medienbündel – Internetseiten für den Finanzmarkt – Auslegung des § 121 Abs. 4a AktG – Rechtsvergleichung – Service Provider – Verbreitungsnetzwerke – Freiwillige Bekanntmachungswege.