Show Less
Restricted access

Wahrnehmung von Online-Musikrechten im Europäischen Wirtschaftsraum

Unter besonderer Berücksichtigung des Systems der Rechtewahrnehmung seit der Empfehlung der Kommission vom 18. Oktober 2005

Series:

Christine Altemark

Gegenstand der Arbeit ist die Wahrnehmung von Online-Musikrechten im Europäischen Wirtschaftsraum. Diese unterliegt einer rasanten Entwicklung. Insbesondere die Empfehlung der Europäischen Kommission vom 18. Oktober 2005 hat die Diskussion über die Wahrnehmung von Musikrechten im Onlinebereich angefacht. Durch die Empfehlung wurde das herkömmliche System der Rechtewahrnehmung durch Verwertungsgesellschaften in Frage gestellt. Sie hat den maßgeblichen Anstoß für die Gründung von Initiativen gelegt, welche nun Online-Musikrechte wahrnehmen. Diese Initiativen nimmt die Arbeit in den Blick und zeigt die rechtlichen und praktischen Problemstellungen des derzeitigen Systems der Rechtewahrnehmung im Europäischen Wirtschaftsraum auf.
Inhalt: Verwertung von Online-Musik – Rechtewahrnehmung – Recht der Musikverwertungsgesellschaften in Deutschland und im EWR – Wahrnehmung von Online-Musikrechten im EWR – Traditionelles System der Gegenseitigkeitsverträge – Entwicklung des Systems im Online-Bereich – System der Rechtewahrnehmung seit der Empfehlung.