Show Less
Restricted access

Algebraische und automatentheoretische Grundlagen generativer Konstituentenstrukturgrammatiken

Series:

Peter Classen

Der grammatische Begriff des «Generierens» lässt sich weder unmittelbar aus der psychischen Realität der Sprecher ableiten, noch kann er mit der sprachlichen Energeia identifiziert werden. Er ist vielmehr genuin algebraischer und automatentheoretischer Natur. Durch die vergleichende Analyse des Aufbaues formaler Grammatiken und abstrakter Automaten sowie die veranschaulichende Beschreibung ihrer Arbeitsweise kann daher ein tieferes Verständnis der Möglichkeiten und Grenzen nichttransformationeller generativer Grammatiken angebahnt werden.
Aus dem Inhalt: Formale Grammatiken - Abstrakte Automaten - Kontextfreie Phrasenstrukturgrammatiken und Keller-Automaten - Adäquatheit von Grammatiken - Syntaktische Kalküle.