Show Less
Restricted access

Tradition und Entwicklungsprozesse in Benin

Series:

Sinseingnon Germain Sagbo

Im Zentrum dieser Studie steht die mündliche Überlieferung der Aizo und der benachbarten Ethnien in Südbenin, sowie Fragen der Modernisierung, die anhand dieser Narrationen erkundet werden können. Wie in vielen Kulturen besteht auch in Benin eine enge Verbindung zwischen Erzählen und Alltagspraxen. Riten und Rituale werden durch Erzählungen stets neu erklärt und legitimiert, und auch über Magie und Hexerei wird erzählt. Mit der Einführung von westlichen Denkweisen sowohl in der Kolonial- als auch in der Postkolonialzeit entstanden – und entstehen immer noch – Spannungsfelder zwischen diesen neuen Tendenzen und den traditionellen, meist mündlich tradierten Praxen und Glaubensvorstellungen. Das Buch stellt dieses Zusammenspiel von Tradition und Moderne systematisch dar und zeigt die Logiken der verschiedenen Akteure, sowie die Auswirkung dieser Dynamik auf die Entwicklungsprojekte in Benin.
Inhalt: Spannungsfelder zwischen Tradition und Moderne in Benin – Mündliche Überlieferung der Aizo und der benachbarten Ethnien in Südbenin – Fragen der Modernisierung – Riten und Rituale – Magie und Hexerei – Zusammenspiel von Tradition und Moderne – Auswirkung auf die Entwicklungsprojekte in Benin.