Show Less
Restricted access

Untersuchungen zur Bezeichnung der Sprechaktreferenz im Englischen

Series:

Als Basislexeme der Sprechaktreferenz werden Verben erkannt; ihre semantische Repräsentation durch die syntagmatische Bedeutungsmatrix A' says' x' to B' regelt auch die semantische Repräsentation ihrer Sätze. Die Bedeutungsmatrix definiert als Merkmalkonstante die Mitglieder der Lexemklasse say; Bedeutungsdifferenzierungen werden auf die Positionen der Bedeutungsmatrix als Variablen, auf die Unterscheidung einfache/korrelierte Sprechaktreferenz und auf die Rolle des Sprechers A zurückgeführt.