Show Less
Restricted access

Motive bei der Studien- und Berufswahl des Lehramtes an Grund- und Hauptschulen

Eine empirische Untersuchung in der ersten Phase der Ausbildung über Aspekte der beruflichen Sozialisation und des Lehrerbildes

Series:

Christian K. Friede

Empirisch geprüft (Paarvergleich und nichtmetrische mehrdimensionale Ähnlichkeitsskalierung) werden die beiden Hypothesen «Sind Berufswahlmotive durch die Ausbildung veränderbar?» und «Machen idealistische Motive einen guten Eindruck?» Beide Hypothesen werden in theoretische Kontexte eingeordnet (Motivation, Einstellung, Veränderung von Testwerten, Sozialisation, Selektion, Berufswahl). Die praktische Relevanz wird im Hinblick auf die Prognose des Studienerfolgs und im Hinblick auf die Lehrerausbildung gesehen. Ferner werden freie Antworten inhaltsanalytisch mit Hilfe eines linguistischen Segmentierungsverfahrens ausgewertet. Als praktische Konsequenz wird eine Neuorientierung der Studieneingangsphase vorgeschlagen.