Show Less
Restricted access

Erziehung und Konfession

Eine problemgeschichtliche Studie zur kulturhistorisch arbeitenden Volkskunde in Bayern. Spätmittelalter bis Aufklärung

Series:

Richard Steinmetz

Die Arbeit untersucht die «Volkserziehung» in Bayern im Spannungsfeld der christlichen Bekenntnisse zwischen Spätmittelalter und Aufklärung. Ausgehend vom pädagogischen Humanismus interpretiert sie die schichtenspezifischen Auswirkungen einer «konfessionellen Kultur» auf die kognitiven und affektiven Verhaltensweisen, die bis in die Gegenwart zu verfolgen sind. Dabei werden die Konsequenzen der konfessions- typischen Bildungsakzente und ihre Reflexionen im kulturellen Wandel und im bildungssoziologischen Erscheinungsbild deutlich. Die Periodisierung und kategoriale Bestimmung der Elementarbildung vertiefen die soziokulturell orientierte Bildungsgeschichte.