Show Less
Restricted access

Die katholische Kirche Polens und die «Wiedergewonnenen Gebiete» 1945–1948

2 Bände

Series:

Robert Zurek

Im Jahre 1945 wurden die deutschen katholischen Kirchenstrukturen östlich der Oder und Neiße durch eine vorläufige polnische Kirchenverwaltung ersetzt. Das katholische Kirchenleben in den ehemaligen deutschen Ostgebieten wurde innerhalb von wenigen Jahren fast vollständig polonisiert. Diese Vorgänge stellen seit Jahrzehnten ein sehr umstrittenes, aber immer noch schwach erforschtes Kapitel der deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte dar. In der vorliegenden Monographie werden sie zum ersten Mal umfassend rekonstruiert und analysiert.

«Das Buch von Robert Żurek ist innovativ, ausgezeichnet recherchiert, spannend geschrieben und sehr wichtig für die deutsche und polnische Historiographie.»
(Prof. Dr. Jan Rydel, Europäisches Netzwerk Erinnerung und Solidarität)

«Ż. überzeugt über weite Strecken mit seiner quellenkritischen Untersuchung und kann die Forschung zur Rolle der katholischen Kirche in Polen in den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg in ein ganz neues Licht stellen.»
(Jonas Grygier, Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 65/2016)