Show Less
Restricted access

Klassenbewusstsein und Charakterdarstellung im frühviktorianischen Sozialroman

Series:

Günther Hamel

Der Verfasser untersucht die literarische Präsentation von Arbeitnehmern und Arbeitgebern im frühviktorianischen Sozialroman unter dem Aspekt des erwachenden Klassenbewusstseins; er zeigt, wie sich der durch die industrielle Revolution ausgelöste soziale Konflikt und der sich verschärfende Klassenantagonismus in den Romanen von C. Tonna, F. Trollope, C. Bronte, Disraeli, Gaskell, Kingsley und Dickens widerspiegeln, die damit die ersten literarischen Zeugnisse unseres industriellen Zeitalters schufen.