Show Less
Restricted access

Atmungs- und Lungenfunktionsstörungen bei neuromuskulären Erkrankungen

Paresetyp der Ventilationsstörung

Series:

Walter Krämer

Die übliche klinische Lungenfunktionsdiagnostik wird bei Patienten mit Erkrankungen der peripheren Nerven und der Muskulatur untersucht. Sie zeigen, dass Hypoventilation, pulmonale Verteilungsstörungen und Erschöpfungen der notorischen Leistungsfähigkeit als selbständige Störungsmuster auftreten können. Häufig treten sie auch kombiniert auf.
Aus dem Inhalt: Pathophysiologie und Klinik der Atmungsinsuffizienz. Karnistik - Methodik - Sollwerte - Ergebnisse - Voruntersuchungen am Gesunden - Ergebnisse der Patientengruppen - Besprechung der Ergebnisse - Allgemeine Erörterungen - Die Lungenfunktion bei verschiedenen neuromuskulären Erkrankungen - Schlussfolgerungen für die klinische Beurteilung und Behandlung peripher-motorischer Atmungsstörungen - Schlussbemerkungen - Tabellen - Literatur.