Show Less
Restricted access

Die Investitions- und Finanzierungspolitik der schweizerischen Bundesbahnen seit dem Sanierungsgesetz von 1944

Series:

Paul Mäder

Das Sanierungsgesetz von 1944 verlangte von den SBB die Innehaltung des Eigenwirtschaftlichkeitsprinzips. In jüngster Zeit entstehen jedoch im schweizerischen Eisenbahnwesen immer massivere Fehlbeträge. Diese Diskrepanz ruft nach eindeutigen Zielvorgaben für den öffentlichen Verkehr. Die Arbeit zeigt die Probleme der SBB-Investitionen und deren Finanzierung auf und beinhaltet auch Lösungsversuche.
Aus dem Inhalt: Einleitung - Die Zeit vor 1945 - Die Zeit nach 1945 - Was bringt die Zukunft? - Zum Schluss - Anhang - Quellenverzeichnis.