Show Less
Restricted access

Ciceros Hortensius

Series:

Laila Straume-Zimmermann

Die Fragmente des in der nichtchristlichen wie in der christlichen Spätantike hochberühmten ciceronischen Dialogs «Hortensius», in welchem Cicero seine Auffassung vom Wesen und von der Aufgabe der Philosophie formulierte, werden neu interpretiert. Erreicht wird damit ein neues Verständnis des Aufbaus des Dialoges, der Funktion der Dialogpartner und der Argumente für und gegen die Philosophie. Es zeigt sich auch, aus welchen Gründen gerade dieser Dialog einen entscheidenden Einfluss auf Augustins Bekehrung zuerst zur Philosophie, dann zum Christentum hat ausüben können.
Aus dem Inhalt: Allgemeines über die Fragmente (Zitate und Anspielungen) des Hortensius bei späteren Autoren - Edition - Übersetzung und Kommentierung sämtlicher Fragmente - Versuch einer Rekonstruktion des Aufbaus des Dialoges.