Show Less
Restricted access

Emanzipation - wovon? wozu?

Eine kritische Anfrage an die neuere Religionspädagogik

Series:

Eberhard Kerp

Der Begriff «Emanzipation» ist in der erziehungswissenschaftlichen und bildungspolitischen Debatte zu der umstrittensten Kategorie der vergangenen 3-4 Jahre geworden. Auch nach der «Tendenzwende» ist zu fragen: Was bedeutet «Emanzipation» im RU? Wie wirkt sich die Kritische Theorie Habermasscher Observanz auf den emanzipations-theore- tischen Begründungszusammenhang aus? Welche anthropologischen und gesellschaftlichen Komponenten fliessen hier mit ein? Lässt sich «Emanzipation» im RU nicht nur pädagogisch, sondern auch theologisch verantworten? Braucht der RU überhaupt «Emanzipation»?