Show Less
Restricted access

Die Kürzungen des «Robinson Crusoe» in England zwischen 1719 und 1819 vor dem Hintergrund des zeitgenössischen Druckgewerbes, Verlagswesens und Lesepublikums

Series:

Das Schicksal des Defoeschen Weltromans ist bereits während der ersten einhundert Jahre seiner Editionsgeschichte ungewöhnlich. Das zeigt nicht nur die überraschend grosse Zahl der Crusoe-Ausgaben zwischen 1719 und 1819, sondern auch die Tatsache, dass drei Viertel von ihnen veränderte, d.h. gekürzte Ausgaben sind; sie reichen vom immer noch umfangreichen 376-seitigen gebundenen Oktavo bis zum 8-seitigen chapbook. Ihre Vielzahl und inhaltliche Gestaltung spiegeln die Zustände des Druckgewerbes, Verlagswesens und Lesepublikums jener Zeit deutlich wider.