Show Less
Restricted access

Wesen und Sinn von Sein und Sprache bei Martin Heidegger

Series:

Alois Rechsteiner

Nach Martin Heidegger kommt es allein darauf an, dass die Wahrheit des Seins zur Sprache kommt, und dass unser Denken in diese Sprache gelangt. Die Fundamentalfrage der Philosophie ist für ihn die Frage nach dem Sinn des Seins. Fragen kann ein Sprechender. Immer sprechen nach Heidegger wir Menschen. In der Behausung Sprache wohnt der Mensch. Um Wesen und Sinn von Sein und Sprache geht es in der vorliegenden Arbeit. Da Heidegger Wesen und Sinn in eigene Sprache fasst, werden diese Begriffe im ersten Abschnitt behandelt. Dem phänomenologisch-ontologischen Suchen Heideggers um das Wort für Sein und Sprache in ihrem Zueinander gilt der zweite Abschnitt. Im dritten Teil untersucht der Autor das Sein-Sprache-Denken dieses Seinsphilosophen und hebt wesentliche Sinnzusammenhänge hervor.
Aus dem Inhalt: Die Daseinsanalytik hängt an der Frage nach dem Sinn vom Sein überhaupt - Durch die Sprache ist das Menschenwesen in sein Eigenes gebracht - Im Denken findet sich das Wort für das Sein - Es kommt darauf an, ob wir im Zuspruch des Seins stehen.