Show Less
Restricted access

Vorfeldkriminalisierung in der Risikogesellschaft

Series:

Sugil An

Die Kriminalisierung von Handlungen im Vorfeld einer Rechtsgutsverletzung ist ein Trend der Kriminalpolitik in der heutigen Risikogesellschaft. Angesichts der ökologischen Krise und am Beispiel des Umweltstrafrechts untersucht der Autor, wie der Trend zur Vorfeldkriminalisierung entsteht, in welchen Formen diese erscheint und ob sie legitim und effektiv ist.

A. Hintergrund der Vorfeldkriminalisierung im Umweltstrafrecht – I. Die ökologische Krise – II. Dialektik der Moderne – III. Veränderung von Verantwortungsstrukturen – B. Erscheinungsformen der Vorfeldkriminalisierung im Umweltstrafrecht – I. Funktionalisierung des Strafrechts – II. Verflüssigung des Rechtsgutsbegriffs im Umweltstrafrecht – III. Typisierung der Gefährdung als Straftat im Umweltstrafrecht – C. Auseinandersetzung mit den Argumenten für die Vorfeldkriminalisierung im Umweltstrafrecht – I. Kritik an der Funktionalisierung des Strafrechts – II. Kritik an der Verflüssigung des Rechtsgutsbegriffs im Umweltstrafrecht – III. Kritik an der Typisierung der abstrakten Gefährdung als Straftat im Umweltstrafrecht – D. Bewertung der Vorfeldkriminalisierung im Umweltstrafrecht.