Show Less
Restricted access

Das Verhältnis der Ästhetik Georg Lukacs' zur deutschen Klassik und zu Thomas Mann

Series:

Diese Studie verfolgt die Hauptthese, dass Lukacs' Ästhetik von der deutschen Klassik (vor allem Goethe und Hegel) bestimmt sei. Sie untersucht das Gesamtwerk Lukacs und dessen Realismuskonzeption sowie die Auseinandersetzung zwischen Lukacs und Adorno unter dieser Fragestellung. Die Analyse der Lukacs/Th.-Mann-Beziehung dient dazu, Lukacs Verhältnis zu Th. Mann unter diesem Aspekt zu erklären und dadurch sein Verhältnis zur deutschen Klassik genauer zu bestimmen.
Aus dem Inhalt: Entstehung des Begriffssystems von Lukacs in seinen früheren Werken-Lukacs' Klassik- und literaturhistorische Konzeption sowie seine Realismuskonzeption-Lukacs' Verhältnis zu Th. Mann - Th. Manns Lukacs-Bild in «Zauberberg».