Show Less
Restricted access

Dialektik als Polemik

Welt, Bewusstsein, Gott bei Miguel de Unamuno

Series:

Rogelio Garcia Mateo

In diesem Buch wird die Grundanschauung des spanischen Dichterphilo- sophen Unamuno (1867-1936) dargestellt. Der Verfasser sucht herauszuarbeiten, dass Unamunos Gegensatzdenken eine besondere Form der Dialektik aufweist, nämlich eine zweiteilige, unaufhebbare Kampfdialektik - «Polemik» - die Welt, Geschichte, Mensch und Gott wesentlich kennzeichnet. Hier wird also der Gegensatz im Weltgeschehen (Geist- Materie, Endliches-Unendliches, Vernunft-Wille, Nichts-Alles) zutiefst erlebt und durchdacht.