Show Less
Restricted access

Ausländische Unternehmen in Ostdeutschland

Analyse ihres Markteintritts im Lichte der Theorie der Direktinvestition

Series:

Benedikt Haas

Die wichtigste Voraussetzung für den wirtschaftlichen Aufbau in Ostdeutschland bildet die Schaffung eines modernen Kapitalstocks. Der Aufholprozeß wird um so erfolgreicher sein, je mehr ausländische Direktinvestitionen zur Modernisierung des Kapitalstocks beitragen. Ziel dieser Arbeit ist die Erklärung des Markteintritts ausländischer Unternehmen in Ostdeutschland. Dabei stehen Direktinvestitionen in Konkurrenz zur Markterschließung durch Exporte. Im Rahmen dieser Untersuchung wird sowohl theoretisch wie auch empirisch der Frage nachgegangen, welche Faktoren die Entscheidung zwischen lokaler Produktion und Export beeinflussen. Dabei wird neben der Betrachtung von Produktions- und Transportkosten auch die Rolle staatlicher Investitionsförderung untersucht.
Aus dem Inhalt: Die Theorie der Direktinvestition als Basis für die Erklärung des Markteintritts ausländischer Unternehmen in Ostdeutschland - Ein Entscheidungsmodell für den Markteintritt - Die Rolle der Besteuerung und Investitionsförderung - Empirische Analyse des Markteintritts ausländischer Unternehmen in Ostdeutschland.