Show Less
Restricted access

Die Zeit der Bewegung - Strukturdynamik und Transformationsprozesse

Beiträge zur Theorie sozialer Bewegungen und zur Analyse kollektiven Handelns

Series:

Harald Bender

Die Zeit der Bewegung definiert den Gegenstandsbereich einer Theorie sozialer Bewegungen neu. Entlang der Kategorien der Zeit, des Ereignisses und des Prozesses wird ein Erklärungsansatz entwickelt, der nicht mehr an die vordergründige Außerordentlichkeit von Bewegungsphänomenen gebunden bleibt, sondern die Entstehung echter Novität thematisiert. Von einer Theorie des emergenten Prozesses führt dies zu einem Phasenmodell der Konstitution und Transformation sozialer Bewegungen und zu den grundlegenden Elementen einer Soziologie des Ereignisses.
Aus dem Inhalt: Kollektives Handeln und soziale Bewegungen - Die Soziologie des Ereignisses - Der emergente Prozeß - Der situative Kontext kollektiven Handelns - Kollektives Verhalten als rekursiver Prozeß - Kollektive Intentionalität - Der Konstitutionsprozeß sozialer Bewegungen - Ereignisproduktion und Präsentismus - Die Transformation sozialer Bewegungen - Die Ausdifferenzierung der Bewegungskontexte - Institutionelle Kontextverflechtung - Sozialer Wandel - Die neue Soziale Bewegung.