Show Less
Restricted access

Elemente der Theoriekonstruktion

Realitätsausschnitte und Zusammenhangsmodelle in Theorien am Beispiel amerikanischer Normalitätskonzepte

Series:

Irene Pütter

Verbindungen zwischen Theoriekonstruktion und Kernaussagen einer Theorie werden hier mit Hilfe der Kategorien «Realitätsausschnitte» und «Zusammenhangsmodelle» untersucht. Aussagen zu untersucht. Aussagen zu «Kausalität» und «System» sind dabei jeweils auf ein «Grundmuster» reduziert und so verglichen. Mit den genannten Kategorien werden amerikanische Texte aus Psychologie, Medizin und Soziologie zu «Normalität» der Zeit von ca. 1960 bis 1980 analysiert. Es ergeben sich deutliche Verbindungen zwischen inhaltlichen Aussagen und den je genutzten «Realitätsausschnitten» und «Zusammenhangsmodellen» der Theorien. Die Untersuchung zeigt zugleich die Vorteile einer Verbindung wissenschaftstheoretischer und fachwissenschaftlicher Überlegungen für das Verständnis von Theorien und Theoriekonstruktionen.
Aus dem Inhalt: Theoriekonstruktion - Theorien und interdisziplinärer Theorienvergleich - «Realitätsausschnitte» und «Zusammenhangsmodelle» - Grundmuster von «Kausalität» und «System» - «Realitätsausschnitte» und «Zusammenhangsmodelle» in amerikanischen Theorien zu Normalität (1960-1980) - Wissenschaftstheorie und sozialwissenschaftliche Fachwissenschaften.