Show Less
Restricted access

Eine konsistente Bewertung von Zinsswaps und ihren Risiken durch Berücksichtigung der modernen Zinsstrukturtheorie

Series:

Markus Tschernig

Das Kapitalmarktinstrument 'Zinsswaps' zählt heute zu den Hauptprodukten bei den zinssensitiven Derivaten. Obwohl Zinsswaps vor allem als Reaktion auf größere Zinsvolatilität entwickelt wurden, fehlt es bisher noch an einer expliziten Berücksichtigung der Zinsstrukturtheorie bei der Bewertung von Zinsswaps. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es deshalb, die Zinsstrukturtheorie als Grundlage für die Risikoanalyse von Zinsswaps anzusetzen und darauf aufbauend ein konsistentes Bewertungsmodell zu entwickeln. Zu diesem Zweck werden die Grundzüge der modernen Zinsstrukturtheorie sowie einige der wichtigsten Ansätze zur Modellierung der Zinsstruktur erläutert.
Aus dem Inhalt: Zinsswaps und ihre Risiken vor und nach Berücksichtigung der Zinsstrukturtheorie - Einführung in die Theorie der Zinsstruktur - Darstellung ausgewählter Zinsstrukturmodelle - Entwicklung eines konsistenten Modells zur Bewertung von Zinsswaps - Theorie der stochastischen Prozesse als Grundlage für die Modellierung der Zinsstruktur.