Show Less
Restricted access

Luise Reichardt als Musikpädagogin und Komponistin

Untersuchungen zu den Bedingungen beruflicher Musikausübung durch Frauen im frühen 19. Jahrhundert

Series:

Iris Boffo-Stetter

Bis vor wenigen Jahren spielten Frauen in der Musikgeschichtsschreibung eine untergeordnete Rolle und fanden - wenn überhaupt - nur als Sängerinnen oder Interpretinnen Erwähnung. Neuere Forschungen konnten die Vermutung erhärten, daß die Musikgeschichte der Frau nicht nur vernachlässigt, sondern auch unterdrückt worden ist. Wie kam es dazu, welche Motive lagen dahinter? Darüber kann die Beleuchtung von Leben und Werk der zahlreichen Sängerinnen, Instrumentalistinnen, Komponistinnen und Musikpädagoginnen Auskunft geben. Das Mißverhältnis zwischen ihrem Anteil an der Musikgeschichte und Musikpädagogik und ihrer Würdigung scheint groß. Diese Arbeit liefert einen Baustein zu dem bisher kaum wahrgenommenen, von weiblichen Aktivitäten geprägten Teil der Musikgeschichte.
Aus dem Inhalt: Bürgerliche Mädchenbildung am Anfang des 19. Jahrhunderts - Musikerziehung der Mädchen im 18. und 19. Jahrhundert - Institutionalisierung des Musikunterrichts am Anfang des 19. Jahrhunderts - Musikleben in Hamburg am Anfang des 19. Jahrhunderts - Musikschule und Chorverein der Luise Reichardt in Hamburg - Die Komponistin Luise Reichardt.