Show Less
Restricted access

Die Grundlagen des Aushandlungsprozesses

Aus der Sicht der kybernetischen Systemtheorie

Series:

Peter Fischer

Welches sind die grundlegenden Eigenschaften eines Aushandlungsprozesses? Welche Mängel hatten die bisher veröffentlichten formalen Modelle dieses Prozesses? (Preistheoretische Ansätze, Spieltheorie, Verhaltenswissenschaftliche Ansätze). Anleitung, wie Angebote und Gegenangebote und Strategien sowie die gegenseitige Beeinflussung derselben mit den Instrumenten der kybernetischen Systemtheorie darzustellen sind. Berücksichtigung von Lernvorgängen bei Verhandlungen. Verwendung der Theorie der determinierten und stochastischen endlichen Automaten, u.a. die Darstellung von Aushandlungsprozessen als Markovsche Prozesse.
Aus dem Inhalt: Eigenschaften des AHP und die Kritik der bisherigen Modelle des AHP. Darstellung des AHP mit Hilfe der kybernetischen Systemtheorie. Grenzen der Leistungsfähigkeit des kybernetischen Ansatzes für die modellhafte Darstellung des AHP.