Show Less
Restricted access

Bauformen des bürgerlichen Trauerspiels

Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Dramas im 18. Jahrhundert

Series:

Brigitte Kahl-Pantis

Die Arbeit ist um Einsichten in die Form des Dramas bemüht. Sie sucht auf der Grundlage genauer Textanalysen, auf dem Hintergrund der überlieferten Tragödienlehre und im grösseren Zusammenhang der Gattungsge- schichte die Position des bürgerlichen Trauerspiels der Aufklärung zu bestimmen. Das von Lessings «Sara» bestimmte Bild der bisherigen Forschung wird mit dem Nachweis revidiert, dass das Genre in zwei Ausprägungen mit unterschiedlichen Strukturen und Funktionen in Erscheinung tritt. Zugleich wird die verbreitete Auffassung vom «empfindsamen» Gattungscharakter widerlegt.
Aus dem Inhalt: Einleitung: Zu Themenstellung und Methode der Arbeit. Textanalyse: Die Welt des bürgerlichen Trauerspiels. «Miss Sara Sampson». «Lucie Woodvil». Die Poetik der Wirkung: Das bürgerliche Trauerspiel und die Theorie der Tragödie. Tradition und Erneuerung: Der literarhistorische Standort des bürgerlichen Trauerspiels. Literaturverzeichnis.