Show Less
Restricted access

Demokratisierung im Baltikum?

Über die Begrenzung von Demokratisierungschancen durch politische Kulturen

Series:

Katrin Mattusch

Im neuen Osteuropa stellt Demokratie ein zentrales Ideal dar. Dabei wird angesichts der neuen politischen Strukturen der Unterschied zwischen den von der Elite erwünschten und den von der Bevölkerung gelebten Werten oft vergessen. Deshalb steht die Frage nach den Demokratisierungschancen im Mittelpunkt des Buches: In welche Richtung stellen die vorhandenen Weltbilder die Weichen für den Wandel der politischen Systeme im Baltikum? Das Baltikum ist ein Präzedenzfall für die Widersprüchlichkeiten politischer Kultur in Osteuropa. Hier vermischen sich traditionell-individualistische, sozialistisch-kollektivistische und neue nationalstaatliche Orientierungen in jedem Staat auf eine eigene Weise. Daraus erwachsen Unterschiede in den realisierbaren Demokratiemodellen.
Aus dem Inhalt: Die Anwendbarkeit des Konzeptes politischer Kultur in Osteuropa - Besonderheiten politischer Kultur in sozialistisch-kollektivistischen Gesellschaften - Der Individualismus der baltischen Kultur - Widersprüchlichkeiten und Besonderheiten der gegenwärtigen politischen Kultur in Estland, Lettland und Littauen - Vergleich mit den GUS-Staaten und Ostmitteleuropa.