Show Less
Restricted access

Ressourcenzusammenlegung und Lebenszyklus in eingetragenen Vereinen

Ein Beitrag zur Non-Profit-Forschung

Series:

Ingrid Wilkens

In den letzten Jahren finden private Non-Profit-Organisationen in den Wirtschaftswissenschaften verstärkt Beachtung. In dieser Arbeit wird ein Lebenszyklusmodell für in die öffentliche Aufgabenerfüllung einbezogene Vereine als spezfische Form privater Non-Profit-Organisationen entwickelt. Die Evolution wird aus dem Verhalten der Kooperationspartner erklärt. Dabei wird gezeigt, wie die in der soziologischen Literatur konstatierten Entdemokratisierungs-, Oligarchisierungs-, Bürokratisierungs-, Professionalisierungs-, Kommerzialisierungs- und Politisierungstendenzen sowie der Wandel der akquirierten Ressourcen ökonomisch begründet werden können.
Aus dem Inhalt: Das erweiterte Modell der Ressourcenzusammenlegung: Analyse der Konstruktionsprinzipien von Organisationen - Das Anwendungsfeld des Modells: der eingetragene Verein als ein Typus privater Non-Profit-Organisationen - Das dynamisierte (erweiterte) Modell der Ressourcenzusammenlegung: ein Lebenszyklusmodell für Vereine.