Show Less
Restricted access

Besteuerung und Staatsverschuldung in der Demokratie

Zur dynamischen Analyse staatlicher Budgetpolitiken

Series:

Gerald Pech

Eines der drängendsten Probleme in den westlichen Industrienationen ist die wachsende Staatsverschuldung. Hier wird diese Entwicklung als Ergebnis sozialer Dilemmata und unvollkommener demokratischer Entscheidungsverfahren begründet. Unter Mithilfe des in der makroökonomischen Theorie gebräuchlichen spieltheoretischen Instrumentariums wird ein Modell des budgetären Entscheidungsprozesses im Zeitablauf entworfen, anhand dessen sich die Fragen der Wünschbarkeit und der Implementierbarkeit einer Regel des materiellen Haushaltsausgleichs diskutieren lassen.
Aus dem Inhalt: Die Theorie der optimalen Staatsverschuldung - Die staatliche Budgetrestriktion - Zeitinkonsistenz, Reputation und Triggerstrategien - Staatsverschuldung und Inflationssteuer - Verschuldungsstrategien im politischen Gleichgewicht - Die Kontrolle von Politikern - Der rationale politische Konjunkturzyklus.