Show Less
Restricted access

Menschenbilder in den (Sonder-)Pädagogiken

Das Menschenbild einer 'positivistischen' (Sonder-)Pädagogik.- Aufweis, Kritik und notwendige Folgerungen dieser (sonder-)pädagogischen Herausforderung auf der Grundlage (m)eines 'ökologischen' Menschenverständnisses

Series:

Willi Grüntgens

Menschenbilder haben als Grundlage der (Sonder-)Pädagogiken eine oftmals verdeckte, aber dafür um so wirksamere regulierende Aufgabe. Sie steuern unser Verhalten in den verschiedenen Institutionen (Schule, Universität) bewußt oder unbewußt auf vielfältige Weise. In der Arbeit wird versucht, das Menschenverständnis von zwei idealtypisch konstruierten (Sonder-)Pädagogiken aufzuzeigen. Ziel der Arbeit ist die Vermittlung eines Orientierungswissens an den Leser. Die aufgezeigten Menschenbilder werden ihm die Möglichkeit geben, sich für oder gegen eine der beiden (Sonder-)Pädagogiken zu entscheiden.
Aus dem Inhalt: Fördern in der Regelschule - Der diagnostische Entscheidungsrahmen - Die Frage nach den Ursachen - Eine besondere Pädagogik ('Sonderpädagogik') - Zum Wirklichkeitsproblem in den (Sonder-)Pädagogiken.