Show Less
Restricted access

Berliner Freimaurerreden

1743-1804

Series:

Karlheinz Gerlach

Die 58 Logenreden werden erstmals veröffentlicht. Sie erschließen eine unbekannte Quelle der deutschen Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts. Die geistige Spannweite der sozial und ethnisch universellen Freimaurerlogen, der ältesten Vereine Berlins, reichte von der rationalen Aufklärung bis zur irrationalen Gegenaufklärung. Georg Jakob Decker, Ignaz Aurelius Feßler, Friedrich Gedike, Gustav Karsten, Claude Etienne Le Bauld de Nans, Karl Philipp Moritz, Friedrich Philipp Rosenstiel, Johann Christian Anton Theden, Johann Christoph Wöllner, Johann Friedrich Zöllner und andere sprachen über moralisch-ethische Themen, die Geschichte der Freimaurerei und Preußens, sie feierten den König und ehrten Verstorbene. Die Reden beweisen die hohe Vortragskultur im friderizianischen Berlin.
Aus dem Inhalt: Berliner Freimaurerreden 1743-1804 - Ausführliche Sach- und biographische Kommentare - Bibliographie der überlieferten Berliner Reden 1743-1804 - Personen-, Sach- und Ortsregister - Nachwort.