Show Less
Restricted access

Rembrandts Auseinandersetzung mit der Kunst Adam Elsheimers

Series:

Gisela Wohlfromm

Die Arbeit untersucht Rembrandts Auseinandersetzung mit der Kunst Adam Elsheimers auf der Basis stilkritischer Vergleiche. Dabei wird gezeigt, daß sich Rembrandt vom frühen bis hin zum späten Schaffen immer wieder mit Elsheimers Werken beschäftigt hat. Rembrandt ließ sich von Elsheimer sowohl hinsichtlich der nahsichtigen Historienbilder anregen als auch bezüglich der Darstellung nächtlicher Szenen, sei es in landschaftlichem Ambiente, sei es im Innenraum. Rembrandts Zeichenweise geht allerdings nicht, wie bis dato in der Literatur angenommen, von Elsheimer aus.
Aus dem Inhalt: Rembrandts Auseinandersetzung mit der Kunst Adam Elsheimers am Beispiel der Werke: Steinigung des Stephanus (1625) - Christus in Emmaus (ca. 1629) - Simson und Dalilah (1636) - Ruhe auf der Flucht (1647) - Jupiter und Merkur bei Philemon und Baucis (1658).