Show Less
Restricted access

Zielsprache Japanisch für deutschsprachige Lerner

Lernersprachuntersuchungen in den Bereichen Morphosyntax und Pragmatik

Series:

Taeko Takayama-Wichter

Diese Pilotstudie verfolgt u.a. das Ziel, durch die Beschreibung der Lernersprache fortgeschrittener Japanischlehrer zur Verbesserung der Kommunikationskompetenz in der Zielsprache beizutragen. Ein Bereich der empirischen Untersuchung ist die Lernereinschätzung der eigenen Sprachfähigkeiten; hier gibt das Ergebnis Hinweise darauf, in welchen Bereichen die Lerner ihre Schwierigkeiten sehen. In der Pragmatikuntersuchung zeigt sich, daß die zielsprachlichen Lernerverhaltensweisen durch Mangel an Präzision gekennzeichnet sind; die Analyse der Übersetzungsaufgabe erweist die Lernerunsicherheiten im Partikel-Bereich, und insbesondere bei der «no»-Partikel ist eine Interdependenz zwischen Lernschwierigkeiten und Fehlleistungen festzustellen.
Aus dem Inhalt: Lernersprachforschung deutschsprachiger Japanischlehrer - Lernschwierigkeiten und Fehlleistungen nach Lernereinschätzung - Lernerstrategien in der zielsprachlichen Kommunikation - Lernersprachuntersuchung (Übersetzungsaufgabe): die japanische Partikel «no» und ihre deutschen Entsprechungsbereiche.