Show Less
Restricted access

Transpersonales Erzählen bei J.M.G. Le Clezio

Series:

Bernd-Jürgen Kiltz

Die als Beitrag zum zeitgenössischen Roman in Frankreich angelegte Untersuchung versucht, den Standort Le Clézios als Erzähler und Literaturtheoretiker im Spannungsfeld moderner Tendenzen genauer zu bestimmen. Eine strukturell-hermeneutische Analyse zweier Romane, «Le Procès-verbal» (1963) und «Les Géants» (1973), erarbeitet besondere Merkmale des Le Clézioschen Romans. Das hier erkennbare Leserkonzept wird abschliessend an Grundfragen zum theoretischen Vorverständnis des Autors (Rolle des Schriftstellers, der Literatur etc.) überprüft und durch Vergleiche mit konkurrierenden Positionen relativiert.