Show Less
Restricted access

Adelserziehung auf deutschen Ritterakademien

Die Lüneburger Adelsschulen 1655-1850

Series:

Klaus Bleeck

Die vorliegende Studie rekonstruiert am Paradigma der Lüneburger Ritterakademie den historisch gewordenen Typus schulisch institutionalisierter Adelserziehung. Die Arbeit vertritt die These, dass Ritterakademien keinen primär «höfischen» Charakter besassen, nur bedingt als «Berufsschulen» des Adels gelten können, vielmehr im Umkreis der Gelehrtenschule liegen und angemessen als standesexklusive Variante des Schultyps «Akademisches Gymnasium» zu begreifen sind.