Show Less
Restricted access

Akademische Grade, Abschlüsse und Titel an künstlerischen Hochschulen

Series:

Karin Hofer

Zielsetzung des Hochschulrahmengesetzes war es, mit dem Diplomgrad einen einheitlichen berufsqualifizierenden Abschluß zu schaffen. Inwieweit der an künstlerischen Hochschulen vergebene Studienabschluß dieser Bestimmung gerecht wird, ist Gegenstand der Untersuchung. Dabei wird auch die Diplomierung von Nichtakademikern der Konservatorien und kleinerer Ausbildungsinstitute im Bereich der Musiklehrer diskutiert. Im Rahmen einer Analyse der Abschlußprüfungen weiterführender Studiengänge wird auf das Konzertexamen und den Musikschüler eingegangen. Auf der Basis einer nach wie vor uneinheitlichen Vergabepraxis werden Möglichkeiten einer Angleichung aufgezeigt. Nicht zuletzt wird das Verhältnis von Konzertexamen und Meisterschüler zur Promotion an wissenschaftlichen Hochschulen herausgearbeitet und die Chance einer künstlerisch-praktischen Promotion erörtert.
Aus dem Inhalt: Entwicklung des Typus der künstlerischen Hochschule - Umsetzung des Hochschulrahmengesetzes an künstlerischen Hochschulen - Prüfungsordnungen an Kunst- und Musikhochschulen - Der berufsqualifizierende Abschluß in der Freien Kunst - Die Prüfung des Diplom-Musiklehrers für Externe - Der Meisterschüler als akademischer Grad oder Titel.