Show Less
Restricted access

Germanistikstudium in Südkorea: Bildung und gesellschaftliche Funktion unter historischen und geschlechtsspezifischen Aspekten

Series:

Dorothea Koch

Im Schnittpunkt von Vergleichender Erziehungswissenschaft, Hochschulforschung und Bildungssoziologie wird eine dichte historisch-landeskundliche Information präsentiert. Luzide Daten und Thesen zur Bildungsexpansion Südkoreas, zum Verhältnis von Bildungsmeritokratie und Statusdistribution und zu den Personaleinstellungspraktiken der Firmen werden analysiert und diskutiert sowie die gesellschaftlichen Funktionen eines Hochschulstudiums am Beipiel der Germanistik. Dem folgt eine empirische Untersuchung über Absolventen des Hauptfachstudienganges Deutsch. Daneben wird eine Befragung der Universitäten über die Berufstätigkeit der Germanistikabsolventen und eine Sekundäranalyse der offiziellen koreanischen Bildungsstatistik durchgeführt.
Aus dem Inhalt: Bildungsgeschichte Koreas - Analyse und Diskussion des Bildungssystems Südkoreas - Germanistikstudium in Südkorea: die Funktion von Bildung - Eigene Untersuchungen bei Germanistikabsolventen - Befragung der Universitäten über die Beschäftigungssituation der Germanistikabsolventen - Statistische Daten des Ministry of Education über den Verbleib der Hochschulabsolventen.