Show Less
Restricted access

Herrschaft Zwingenberg - ein gescheiterter Staatsbildungsversuch im südöstlichen Odenwald (1504-1806)

Ein Beitrag zur kurpfälzischen Geschichte

Series:

Günther Ebersold

Immer wieder wurde von den verschiedenen Lehensträgern zwischen 1504 und 1806 der Versuch unternommen, die kurpfälzische Herrschaft Zwingenberg am Neckar in den Rang eines Staates zu erheben. Mitten im Dreißigjährigen Krieg gelang dies Eberhard Göler von Ravensburg für nicht einmal zwei Jahre. In der Ära der Französischen Revolution und Napoleons scheiterte Fürst Karl August von Bretzenheim, der uneheliche Sohn des Kurfürsten Karl Theodor, mit seinem nunmehr anachronistischen Unternehmen an der Ungunst der Verhältnisse. Die Arbeit beruht weitgehend auf bislang unausgewerteten Quellen und zeigt das Geschehen im Rahmen eines Konflikts, in den Kurpfalz, Kaiser und Reich hineingezogen wurden.
Aus dem Inhalt: Winterau und Zent Eberbach - Unter den Hirschhorn und ihren Erben (1504-1728) - Unter den Gölern von Ravensburg (1728-1746) - Zwischenspiel: Die Amtsvogtei Zwingenberg zwischen 1746 und 1778 - Unter Karl August von Bretzenheim (1778-1806).