Show Less
Restricted access

Gehalt und Form von Moralität bei Henry James

Series:

Frauke Lange

Die Studie beschreibt und bewertet innerfiktive moralische Positionen, wie sie in einigen bedeutenden James'schen Erzählwerken vertreten werden. Hierzu werden alle wichtigen Perspektivträger im Hinblick auf die dargestellte Moralität analysiert und in ihrem Zusammenspiel transparent gemacht, um auf diesem Wege der auktorial intendierten Rezeptionsperspektive näherzukommen. Die Verquickung von Form und Inhalt, ihre reziproke Bedingtheit und Überprüfbarkeit stehen dabei im Zentrum des Interesses. Sie bestimmen auch die Systematik der Studie, die entwickelt wurde, um eine Entsprechung inhaltlicher und erzähltechnischer Merkmale zu erhellen.
Aus dem Inhalt: Zur Moral - Begriffsgeschichte und Moraldiskussion im 19. Jahrhundert - Moral im Roman - Genesis eines amerikanischen Moralisten - Das moralische Element in den einzelnen Erzählbausteinen - Thema - Erzählter Inhalt - Wortwahl - Raum - Perspektive - Moral und Tragik.