Show Less
Restricted access

Die Türkei an der Schwelle zum 21. Jahrhundert

Die Schöne oder der Kranke Mann am Bosporus?

Series:

Andrea K. Riemer

Das Buch umfaßt eine Dekadenanalyse (1987-1997) der Bereiche Demographie, Macht- und Ordnungspolitik, Ökonomie und Ökologie in der Türkei. Auf Basis einer umfangreichen Text- und Inhaltsanalyse deutsch- und englischsprachiger Tages- und Fachzeitschriften werden staatsspezifische und grenzüberschreitende Krisenpotentiale, wie etwa die Veränderung der Parteienlandschaft, ökonomische Grundprobleme, die Problematik der kurdischen Stämme oder das griechisch-türkische Konfliktfeld, herausgearbeitet. Ziele der Analyse sind eine multidimensionale Standortbestimmung der Türkei als Staat an einer mehrfachen Bruchzone und die Beantwortung der Fragestellung, inwieweit die Türkei und ihre Partner nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion mit der geänderten geopolitischen Lage des Staates zurechtkamen.
Aus dem Inhalt: Analyse der Türkei vor und nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion (1987-1997) - Analyse innerstaatlicher (z.B. klassische innenpolitische Probleme, Minderheitenfragen etc.) als auch überstaatlicher Fragestellungen (z.B. Verhältnis zu Griechenland, den Vereinigten Staaten von Amerika und zur Europäischen Union) - Multidimensionale Standortbestimmung der Türkei als Staat an einer mehrfachen Bruchzone - Die Türkei und ihre Partner nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion.