Show Less
Restricted access

Sachstand und Probleme umweltorientierter Unternehmensführung in der mittelständischen Industrie

Ergebnisse und Lösungsansätze aus einer empirischen Untersuchung

Series:

Hans-Jürgen Reichardt

Die Arbeit untersucht den Sachstand umweltorientierter Unternehmensführung in der mittelständischen Industrie. Die Ist-Situation wurde durch eine Unternehmensbefragung bei 121 Unternehmen in Form einer Retrospektive eruiert, die bisheriges Unternehmensverhalten an vollzogenen und deshalb konkret bewertbaren Führungsentscheidungen mißt. Dabei wurden die folgenden Fragenkomplexe erfaßt: Standortfaktor Umwelt, Produktion und Investition, Finanzierung, Personalwirtschaft und Betriebsorganisation, Informationsbeschaffung und -verarbeitung sowie Einsatz von Umweltmanagementinstrumenten. Die erkannten Defizite zum wünschenswerten Soll-Zustand, der durch die betriebliche Umweltökonomie vorgegeben ist, können durch die Ausgestaltung geeigneter Managementsysteme teilweise behoben werden.
Aus dem Inhalt: Zusammenhänge zwischen Ökonomie und Ökologie - Definition umweltorientierter Unternehmensführung - Bestandsaufnahme umweltorientierter Unternehmensführung in den Bereichen: Standortfaktor Umwelt, Produktion und Investition, Finanzierung, Personalwirtschaft und Betriebsorganisation, Informationsbeschaffung und - verarbeitung, Einsatz von Umweltmanagementinstrumenten - Kritische Prüfung von Umweltmanagementsystemen.